02
Dezember

Was soll unter den Weihnachtsbaum: iPhone 5s oder 5c?

Apple hat mit der neusten Generation des iPhones gleich zwei verschiedene Modelle auf den Markt gebracht. Das iPhone 5c ist dabei die etwas preiswertere Einsteiger-Version, während das 5s der tatsächliche Nachfolger des iPhone 5 ist und sowohl bei der Leistung als auch beim Preis vorn liegt. Die Entscheidung zwischen beiden Geräten ist nicht ganz einfach, es lohnt daher ein kleiner Vergleich.

Rein preislich ist die Aufteilung klar: das 5c ist mit 599 Einstiegspreis für die günstige Version preiswerter als der große Bruder. Das 5s kostet in der kleinsten Version 699 Euro. Aber selbst 599 Euro sind nicht billig, die Hoffnung auf ein wirklich günstiges iPhone hat sich mit dem 5c nicht erfüllt. Bei den Preis mit Vertrag sieht die Aufteilung ähnlich aus. Das iPhone 5c ist ab etwa 20 Euro im Monat in Kombination mit einer günstigen Allnet Flatrate für kostenfreie Gespräche in alle Netze zu haben. Beim 5s zahlt man auch mit einer Allnet Flat im Durchschnitt effektiv immer noch um die 30 Euro im Monat für die Hardware und den Flatrate Vertrag. Dabei sind diese Angebote meistens nur in Netzen von Eplus und O2 zu haben, wer D-Netz Qualität möchte, zahlt in der Regel noch mehr.

Was kann das 5s?

Das iPhone 5s ist der Technologieträger und bietet eine Reihe von neuen Features, die man beim 5c noch vergeblich sucht. So bietet das Gerät den (mittlerweile umstrittenen) Fingerabdruck-Scanner mit dem man das Smartphone auch per Daumenabdruck entsperren lässt. Interessant ist auch die Zeitlupenfunktion, mit der man sehr einfach Videos mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde erstellen kann. Das reicht für spannende Zeitlupen-Effekte. Diese Technik ist nur bei 5s vorhanden. Dazu ist der Akku etwas ausdauernder. Während das 5c im Test der Stiftung Warentest nur auf etwa 3,5 Stunden mit vollem Internet Betrieb kam, schafft das 5s hier eine ganze Stunde mehr. Zum Vergleich: das iPhone5 kam in diesem Bereich nur auf knapp 2,5 Stunden Einsatzzeit.

Die Stärken des 5c

Das iPhone 5c kommt in 5 verschiedenen Farben (von grün über pink bis hin zu blau) und schafft es bei der Telefon-Qualität sogar den großen Bruder zu überholen. Insbesondere die größere Netzempfindlichkeit spielt dabei eine Rolle. Ansonsten definiert sich das 5c in erster Linie über den Preis.
Negativ fallen die Verarbeitung (Plaste-Hülle) und der schlechtere Akku ins Gewicht. Das scheint viele Kunden sehr zu stören, denn die Produktion des 5c wurde mittlerweile gedrosselt.

Beide Modelle können LTE in alle Frequenzbändern und sind daher mit allen deutschen Anbietern und allen Handy-Flatrates auf dem Markt nutzbar. Die maximale Leistung liegt hier bei 100MBit/s das LTE+ der Telekom mit bis zu 150Mbit/s ist damit nicht komplett nutzbar.

Für die Entscheidung sollte man sich an den eigenen Erfordernissen orientieren: wer die komplette Technik haben will und auf eine bessere Haptik steht, sollte zum 5s greifen. Wem Plaste nichts ausmacht und wer eher auf anderen Farben als weiß, gold und schwarz steht, ist bei 5c richtig.





Kommentare
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Schnelle Abwicklung
In wenigen Schritten zu Ihrem Traumhandy!
1. Telefon auswählen
Wählen Sie zunächst Ihr Wunschhandy aus.
2. mit oder ohne Vertrag
Möchten Sie Ihr Wunschtelefon mit oder ohne Vertrag kaufen? Drücken Sie den jeweiligen Auswahlknopf
3. Bestellen
Nach der Auswahl werden Sie auf die Partnerseite zum Bestellvorgang weitergeleitet, wo Sie alle weiteren Angaben zum Vertrag und zur Person eingeben müssen. Sobald wir den unterschriebenen Antrag erhalten haben und dieser genehmigt wurde, wird Ihnen ihr Handy zugeschickt.
Top Handys!
Anzeigen
Hammer Bundles!