22
Juli

Wann Handyortung sinnvoll sein kann

In den letzten Jahren erlebten Smartphones und Tablet PC ja einen enormen Boom. Permanent wurden neue Geräte mit immer neuen Features gelauncht. Beinahe wöchentlich überboten sich die Hersteller mit neuen Geräten, die die Messlatte im Bezug auf die Spezifikationen immer wieder höher gelegt haben. Im Moment würde ich sagen, ist ein sogenanntes Plateau erreicht, da man einen Standard erreicht hat, der eigentlich kaum noch zu überbieten ist. Handys haben mittlerweile Funktionen und Komponenten, die sie für uns im Alltag kaum noch verzichtbar machen. Dazu gehören neben hochwertigen Kameras für gestochen scharfe Bilder und Videotelefonie auch Hardwarekomponenten, die eine Ortung via GPS ermöglichen.

Hauptsächlich wird diese Funktion für Software zur Navigation genutzt. Aber auch für ortsbezogene Daten werden GPS Daten gerne genutzt. Facebook ist ein Beispiel, dass ich immer wieder gern hinzu ziehe, um den Nutzen zu verdeutlichen. So kann man beispielsweise Fotos mit dem Ort verknüpfen, an dem man sie geschossen hat. So weiß man immer, wo man ein bestimmtes Foto gemacht hat. Oder Freunde können einen schönen Ort, den man fotografiert hat, auch einmal besuchen.

Es gibt aber auch andere Beispiele, für die die GPS Funktion eines Handys dazu genutzt wird, um die Position des Smartphones zu bestimmen. Das nennt man dann Handyortung. Aber wann macht so eine Handyortung überhaupt Sinn? Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die ich Euch jetzt gern vorstellen möchte und die mehr oder weniger sinnvoll sind. Über die notwendige Software kann man sich zum Beispiel auf http://mobilspionage.de/handyortung-software/ informieren.



Notfall
Ein Beispiel, welches ich immer wieder gern heranziehe, um die Sinnhaftigkeit einer Handyortung zu beweisen. Es kann durchaus passieren, dass man sich vielleicht in eine Lage bringt, aus der man ohne fremde Hilfe nicht mehr heraus kommt. In diesem Fall kann es durchaus hilfreich sein, wenn besorgte Angehörige die Position anhand einer Handyortung feststellen und Hilfe mobilisieren können. Auch bei Abenteuersportarten, wo man sich beispielsweise viel in der Natur oder Wildnis aufhält, kann es sinnvoll sein, wenn Helfer im Falle eines Notfalls die Position durch die GPS Funktion des Handys bestimmen können. In diesem Fall kann eine Handyortung unter Umständen sogar helfen, Leben zu retten. Also ein gutes Beispiel, dass dies eine sehr sinnvolle Funktion sein kann.

Treuetest
Dies ist auch ein beliebtes Beispiel um eine Handyortung zu verdeutlichen. Hierbei ist das Prinzip, dass man den zu überwachenden mittels seines Handys ortet und so jederzeit bestimmen kann, wo er sich aufhält. Hat man dann den Verdacht, dass er sich woanders aufhält, als er vorgibt, kann man das mit einer Handyortung überprüfen. Oftmals haben Partner ja einen ganz konkreten Verdacht, wo sich der Partner aufhält, wenn sie eine Untreue vermuten. Anhand der Handyposition kann man also beweisen, dass er sich wirklich dort aufhält. Oder man kann den Verdacht wiederlegen. Manche Partner lassen ihr Handy sogar freiwillig durch den Partner überwachen, um einfach ihre Ruhe zu haben und dem Partner die Treue zu beweisen. Bei dieser Variante der Handyortung muss man dazusagen, dass es unter Umständen illegal sein kann, das Handy des Partners ohne sein Wissen zu überwachen. Das Einverständnis ist also in dem Fall notwendig.

Polizeiliche Ermittlungen
Hat die Polizei jemanden unter Verdacht einer Straftat, kann sie durchaus veranlassen, dessen Handy zu überwachen. In diesem Fall benötigt sie nicht die Erlaubnis des Handybesitzers, da ja der Verdacht einer Straftat dieses Vorgehen legitimiert um ihn zu überführen.

Ich glaube, dass ich anhand dieser Beispiele durchaus beweisen konnte, dass Handyortung in einigen Fällen eine sinnvolle Sache sein kann. Weitere Infos findet ihr auch unter http://kostenloshandyorten.de/handyortung-software/.
Kommentare
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Schnelle Abwicklung
In wenigen Schritten zu Ihrem Traumhandy!
1. Telefon auswählen
Wählen Sie zunächst Ihr Wunschhandy aus.
2. mit oder ohne Vertrag
Möchten Sie Ihr Wunschtelefon mit oder ohne Vertrag kaufen? Drücken Sie den jeweiligen Auswahlknopf
3. Bestellen
Nach der Auswahl werden Sie auf die Partnerseite zum Bestellvorgang weitergeleitet, wo Sie alle weiteren Angaben zum Vertrag und zur Person eingeben müssen. Sobald wir den unterschriebenen Antrag erhalten haben und dieser genehmigt wurde, wird Ihnen ihr Handy zugeschickt.
Top Handys!
Anzeigen
Hammer Bundles!