05
März

Nokia 808 Pureview wartet mit 41 Megapixeln auf

Der Wettstreit unter den Handyherstellern um die höchste Auflösung bei den Kamerahandys ist ja kein neues Thema. Schon seid Jahren übertrumpfen sich die technischen Daten immer aufs Neue. Dass es allerdings nicht nur auf hohe Zahlen ankommt, wissen die meisten Kunden nicht, weshalb solch hohe Auflösungen immer gut verkauft werden. Qualität eines Bildes erreicht man allerdings nicht ausschließlich durch eine hohe Auflösung. Da spielt auch der Chip und diverse andere Faktoren eine meist weitaus größere Rolle. Das in die Köpfe der Menschen zu bekommen, gestaltet sich allerdings als äußerst schwierig.

Nun aber scheint es so, als wäre zunächst erst einmal das Ende der Nahrungskette erreicht, denn Nokia bringt mit dem 808 Pureview ein Handy mit eingebauter 41 Megapixel Kamera auf den Markt. Wie versprochen, will Nokia jetzt also nochmal richtig angreifen und stellte besagtes Handy auf der weltgrößten Handy-Messe MWC in Barcelona vor. Die Preise werden zu Beginn sicherlich wieder enorm hoch sein. Wer trotzdem nicht abwarten kann, sollte einen Shop suchen, wo man einen Gutschein einlösen kann

Dass so eine enorme Megapixel Anzahl nicht unbedingt für den alltäglichen Schnappschuss gedacht ist, sollte glaube ich klar sein. Trotzdem: Wozu 41 Megapixel?

Die Antwort ist relativ einfach: Handykameras sind in ihrer Bauweise meist so kompakt, dass man keinen optischen Zoom einbauen kann. Sie müssen daher digital vergrößert werden, was eigentlich nur einem "größer Anzeigen" entspricht. Mit 41 Megapixeln kann man allerdings so sehr vergrößern und trotzdem ein gutes 5 Megapixel Bild erzeugen, dass es wieder Sinn macht. Zudem kann man Bildrauschen eliminieren und so detailreichere und natürlichere Aufnahmen erzeugen.

Also ganz so abwegig ist in dem Fall die hohe Megapixel Anzahl nicht.
Zubehör für das Nokia